Ort: Kirche St. Peter & Paul, Andermatt
Datum:  17. April 2019
Zeit:  19.30 Uhr

Vergünstigungen für:
Einheimische, AHV Renntner/Innen,
Schüler / Studenten,
Abonnement unter kunz@musiccircle.ch bestellen

Konzert

Frederic Sánchez Muñoz: Flöte

Miriam Pastor: Oboe

Miquel Ramos Salvadó: Klarinette

Antonio Lagares Abeal: Horn

María José García Zamora: Fagott

Moderation: Prof. Jörg Conrad

Lichtgestaltung: Danièle Florence Perrin

„Le parfum français“

Claude Debussy (1862-1918)
Rêverie


Claude Paul Taffanel (1844-1908)
Bläserquintett g-moll
Allegro con moto I Andante I Vivace

Pause

Maurice Ravel (1875-1937)
Le Tombeau de Couperin
Prélude: Vif I Forlane: Allegretto I Menuett: Allegro moderato I Rigaudon: Assez vif

Joaquín Turina (1882-1949)
“Sevilla” op. 2
Allegro sous les orangers I Le Jeudi à Minuit I La Feria

 

Programmänderungen vorbehalten

After Concert Apèro: Hotel Badus

Bild- und Tonaufnahmen sind nicht zulässig

Azahar Ensemble

Benannt nach den weißen, aromatisch duftenden Blüten der Zitrusbäume, die die Landschaft Südspaniens prägen, begeistert das junge Azahar Ensemble durch die „große Fantasie und technische Präzision“ (Süddeutsche Zeitung), mit der es in seinen Interpretationen die Musik „in sinnlicher Fülle aufblühen lässt“ (Frankfurter Allgemeine Zeitung).

Seit seinem Erfolg beim Internationalen ARD-Wettbewerb 2014 ist das Bläserquintett international gefragt. Konzerte führten es bereits in renommierte Säle wie den Musikverein Wien, die Berliner Philharmonie, das Prinzregententheater München, Baden-Baden, Philharmonie Essen, Mozarteum Salzburg und zu Festivals wie dem Mozartfest Würzburg und dem Festival Internacional de Santander. Zahlreiche Konzerte wurden von Rundfunkanstalten in ganz Europa mitgeschnitten und gesendet.

Die Musiker wurden mit einem Stipendium der “Fundación JONDE-BBVA” ausgezeichnet, das ihnen ein Kammermusikstudium beim Fagottisten Sergio Azzolini in Basel ermöglichte. Nach zwei Wettbewerbssiegen in der Schweiz und in Spanien wurde das Azahar Ensemble erstmals nach Kanada eingeladen, wohin es 2018 als „quintet in residence“ des renommierten Honens Klavierwettbewerbs zurückkehrt.

 

Azahar Ensemble

Named after the white scented blossoms of the citrus tree, which is a large part of the landscape of southern Spain, the young Azahar Ensemble delights through great fantasy and technical precision in their performances.

Their interpretations let the music come to full sensuous blossom (Frankfurt Allgemeine Zeitung).

Since its success at the international ARD contest 2014, the brass quintet is internationally in demand. They played concerts in renowned halls such as the Musikverein Vienna, the Berlin Philharmony, the Prince Regent Theatre Munich, the Philharmony Essen, the Mozarteum Salzburg and on festivals like Mozart Fest Würzburg and festival Internacional de Santander. A range of concerts have been taped and broadcast by radio stations throughout Europe.

The musicians have been awarded a scholarship by Fondacion Jonde-BBVA, which enabled them to take chamber music studies with bassoonist Sergio Azzolini in Basel.After two awards won in Switzerland and Spain, the Azahar Ensemble has been invited for the first time to Canada in 2016. The ensemble returned 2018 to Canada as “the resident quintet“ of the international Honens piano competition.

Eventdatum

17. April 2019

Eventzeit

19:30

Eventort

Pfarrkirche St. Peter & Paul, Andermatt